Rückblick: Helenes Rosenball

2. März 2011 |  

Der Abschlussball der Helene-Haeusler-Schule in Mitte – Sonderpädagogischer Schwerpunkt „Geistige Entwicklung“.

Seit Frühjahr 2008 unterrichten wir, Ele Busch und Andreas Schmitz, regelmäßig zwei Gruppen geistig und z.T. auch mehrfach körperlich behinderter Jugendlicher in der Aula der Schule. Wir bieten den TeilnehmerInnen viele, verschiedene Tänze und Musikstile an. Der Unterricht ist durch ein gegenseitiges Geben und Nehmen geprägt. Die 14 bis 19jähringen Jungen und Mädchen zeigen uns sehr deutlich ihre geistigen, sozialen und körperlichen Möglichkeiten und wir verstehen, was und wie wir mit ihnen arbeiten können. Diese unmittelbare Form der Kommunikation macht die Arbeit so aufregend, berührend und lehrreich für uns. Die wichtigste Erfahrung die wir jedes Mal wieder machen, ist die ungebremste Freude, die Lust am Tun und der Gemeinschaftssinn der Gruppe und der Einzelnen.

Wir freuen uns, dass die Helene-Haeusler-Schule den Schülerinnen und Schülern dieses Angebot ermöglicht.
Wir hoffen, dass auch der Dokumentarfilm von Dirk Richard Heidinger und Yi Jieun dazu beiträgt, diese Arbeit weiter fortbestehen zu lassen, bekannter zu machen und andere Schulen oder Projekte ermuntert, ebenfalls Tanzkurse einzurichten.

Die Präsentation fand am Samstag 12.02.2011 um 19:30 Uhr statt, anschließend war Tanzabend.

Bei freiem Eintritt baten wir um eine Spende für das frei finanzierte Filmprojekt.

Es können keine Kommentare abgegeben werden