Tango Argentino

Der Tango Argentino entstand am Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Argentinien und Uruguay. 2009 erklärte die Unesco den Tango zum Weltkulturerbe. Von seinem Ursprung her ist er ein improvisierter Paartanz, der weniger auf feste Figurenabfolgen als auf die intensive tänzerische Kommunikation im Paar abzielt. Grundelemente wie das gemeinsame Gehen, Drehungen und Stopps bilden die Basis für die gemeinsame Interpretation der Musik. Zum musikalischen Spektrum des Tango Argentino gehören neben dem klassischen Tango auch der Tango Vals und die schnelle Milonga.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


* Ermäßigung: 50% Ermäßigung geben wir Auszubildenden, Schüler-/StudentInnen bis 28 Jahre und ALG 2- EmpfängerInnen bei der Buchung von Kursen und Workshops. Wer in zwei Kursen tanzt, zahlt für den kürzeren Kurs die ermäßigte Gebühr (gilt nicht für Workshops).