Das MAXIXE Team

Im MAXIXE unterrichten …

 

Ele Busch

Geschäftsführerin und Tanzlehrerin Standard/Latein

Ele BuschEs war die pure Tanzlust, die Ele und ein paar Freundinnen 1983 dazu brachte, gegen Trend und Zeitgeist die erste freie Tanzschule in Berlin zu eröffnen, das Taktlos. Ihr alternatives Konzept war die Antwort auf die üblichen Tanzschulkonventionen. Mit breit gefächertem Programm und gemischt- und gleichgeschlechtlichem Tanzen trafen sie auf eine überraschend große Nachfrage. Ihre Devise hieß: im Tanzen Kommunikation ohne Worte herstellen, gleichberechtigte Rollen der Tanzpartner, Freude und Lust am gemeinsamen Tun. 1994 gründete Ele, die schon als Jugendliche leidenschaftlich tanzte, dann ihre eigene freie Tanzschule, das MAXIXE. Ihre Tanzreisen entwickelten sich zu einem Markenzeichen des MAXIXE. Insbesondere die Ballhaustouren bieten Tanzbegeisterten die Chance, den Charme historischer Ballsäle in Prag, Wien und anderswo zu erleben.

Foto:  Reinhard Görner


 

Martin Schleifstein

Tanzlehrer Standard/Latein, Disco Fox

Martin SchleifsteinSeine Karriere begann im Dreivierteltakt: als Sieger beim Walzerwettbewerb seines Abschlussballs. Sie nahm ihren Lauf in Berlin bei Ele Busch, erst als Tanzschüler und ab 1992 als Tanzlehrer. Martin gehört von Anfang an zum MAXIXE-Team. Die MAXIXE-Ballhaustouren und unsere anderen Tanzreisen begleitet er regelmäßig und genau so regelmäßig erliegt er dem Charme der wunderbaren Ballsäle in Wien, Prag und anderen Städten. Seit Mitte der 90er Jahre tanzt er Turnier mit seiner MAXIXE-Kollegin Birgitta Dehning in: Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Tango, Slow Foxtrott und Quickstepp. Seine Passion ist der Disco-Fox. Da kann ihm niemand das Wasser reichen, auch wenn Martin behauptet, er könne hier noch viele neue Bewegungen und Figuren erlernen.

Foto:  Reinhard Görner


 

Andreas Schmitz

Tanzlehrer Standard/Latein

Andreas SchmitzOb Parkett oder Bühne – Andreas fühlt sich überall zuhause. Schon in seiner Jugend hat er Turnier getanzt. Seit Gründung des MAXIXE ist er mit von der Partie und einer unserer erfahrensten Tanzlehrer. Andreas unterrichtet Standard, Latein, Swing, Salsa, Balboa und 20er-Jahre-Tänze. Mit Charme, Witz und Esprit begeistert er die Teilnehmer*innen. Seine große Leidenschaft (neben dem Tanzen natürlich!) sind Chansons und alte Schlager. Für jede Situation und zu jedem Anlass hat er das passende Lied parat. Auf unseren Tanzreisen lässt er sich nicht selten zu einer kleinen Show für unsere Teilnehmer überreden.

Foto:  Reinhard Görner


 

Frank Wigglesworth

Tanzlehrer Standard/Latein

Frank WigglesworthAuftanzen oder auflegen – Frank beherrscht beides meisterhaft. Er ist geradezu tanzsüchtig, neugierig auf alles, was mit Tanzen zu tun hat und offen für jedes Experiment. Seine Tanzlaufbahn begann er 1995 als Schüler im Taktlos und später im MAXIXE. Seit 1998 unterrichtet er bei uns. 1999 nahm er das erste Mal an Turnieren im gemischtgeschlechtlichen Bereich teil, seit 2003 tanzt er auch auf Same-Sex-Turnieren. Der passionierte DJ hat noch ein weiteres großes Talent und Hobby, das wir im MAXIXE sehr zu schätzen wissen: Er entwirft und gestaltet Plakate für unsere Veranstaltungen.

Foto:  Reinhard Görner


 

Martin Loeper

Tanzlehrer Standard/Latein

Martin LoeperTanzt gerne auf mehreren Hochzeiten: Seit 2000 ist er nicht nur bei uns im MAXIXE Tanzlehrer sondern auch im Café Fatal im SO36. Mit 15 Jahren fing er das Tanzen an und eröffnete schon beim ersten Abschlussball den Walzer. Ein Jahr später startete er im Turniertanz. Nach einigen regionalen Titeln gewann er 1996 mit seinem Partner die EuroGames in den Lateinamerikanischen Tänzen. Über zwei Jahre unterrichtete er die TU-Turniertanzgruppe in den Lateinamerikanischen Tänzen. 1998 wurde er mit seiner Partnerin Deutschlandpokalsieger der Hauptgruppe II S-Latein. Er liebt die Technik der Lateinamerikanischen Tänze und spornt seine Schüler*innen zu höchster Leistung an. Seine Kursteilnehmer*innen schreckt das überhaupt nicht – sie fühlen sich motiviert und lassen sich von seiner Begeisterung anstecken.

Foto:  Reinhard Görner


 

Tania Dimitrova

Tanzlehrerin Standard/Latein

Tanja DimitrovaVom Tresen aufs Tanzparkett – so könnte man den Werdegang von Tania verkürzt zusammenfassen. Als sie damals in unserem Café arbeitete, konnten wir nicht ahnen, was für ein ausdrucksstarkes Tanztalent in der jungen Studentin schlummerte. Aber verbergen ließ sich das nicht lange und die Dinge nahmen ihren Lauf … Seit 2009 unterrichtet Tania bei uns die Standard- und lateinamerikanischen Tänze. Seit 2006 tanzt sie gleichgeschlechtliche Turniere, mit Schwerpunkt Latein. Ihre Lieblingstänze sind Paso Doble, Samba und der europäische Tango. Beim Unterrichten zeigt sie außerordentliches Einfühlungsvermögen, auf jede(n) geht sie voller Empathie und Interesse ein. Ihre Liebe zum Tanzen möchte sie, die sagt „Ohne Tanzen wäre ich nicht ich“, auf die MAXIXE-Tanzschüler*innen übertragen.
http://www.tania-dimitrova.de/

2016 – Europameisterin in der Kategorie Showtanz für die Kür „Vampires“ (mit Ines Dimitrova)
2016 – Vize Europameisterin in den Standardtänzen (mit Ines Dimitrova)
2016 – Deutsche Vizemeisterin in den Standardtänzen (mit Ines Dimitrova)
2016, 2015, 2014 – Berliner Meisterin in den Standardtänzen (mit Ines Dimitrova)
2014 – 4. Platz in den Standardtänzen bei der Weltmeisterschaft in den USA (mit Ines Dimitrova)
2014 – 4. Platz in den Standardtänzen bei der Europameisterschaft in Blackpool, England (mit Ines Dimitrova)
2014 – Berliner Vizemeisterin in den lateinamerikanischen Tänzen (mit Sabine Hartke)
2010 – Vizeweltmeisterin in den lateinamerikanischen Tänzen (mit Melanie Vogt)
2010 – Deutsche Vizemeisterin in den lateinamerikanischen Tänzen (mit Melanie Vogt)

Foto:  Ele Busch


 

Birgitta Dehning

Tanzlehrerin Standard/Latein

Birgitta DehningSchon als Sechsjährige konnte sie sich ein Leben ohne Tanzen nicht vorstellen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Birgitta nahm früh Ballettunterricht, ließ weder Jazzdance noch den „uncoolen“ Volkstanz aus. Trotz abschreckender Tanzschulerlebnisse als Jugendliche kam sie nicht vom rechten Weg ab. Nach ihrer Ausbildung zur Gymnastiklehrerin unterrichtete sie in einer Dortmunder Tanzschule Ballett, Modern Dance und Gymnastik und nahm an den Stunden im Paartanz teil. Hier entdeckte sie auch ihre Liebe zum argentinischen Tango. Im MAXIXE ist sie seit Gründung dabei. In MAXIXE-Kollege Martin Schleifstein hat sie ihren Traum-Turnierpartner gefunden, nicht zuletzt, weil sich mit ihm „auch die öde Wartezeit bei den langen Turnieren schön verbringen“ lässt.

Foto:  Reinhard Görner


 

Maria Hirnich

Tanzlehrerin Standard/Latein

Maria HinrichDas Tanzen begleitet sie durchs Leben. Begonnen mit tänzerisch-musikalischer Früherziehung tanzte sie im Kindes- und Jugendalter Ballett und Modern Dance bis ihre Füße sie zum Turniertanz trugen. Seit 10 Jahren bestimmen nun lateinamerikanische Rhythmen und Walzerschwünge ihren Tanzalltag. Gemeinsam mit ihrem Tanzpartner ist sie international auf Turnieren unterwegs und wurde in diesem Jahr Berliner Meister in der Hgr. S Latein. Nach einem abgeschlossenen Kulturwissenschaftsstudium besucht sie momentan den Masterstudiengang Tanzwissenschaft und machte vor kurzem ihren Trainerschein im Turniertanz. Auch wenn sie in ihrem eigenen Tanzen sehr diszipliniert und zielstrebig trainiert, ist ihr vor allem die Freude an der Bewegung wichtig. Und diese Liebe zum Tanz möchte sie an ihre Schüler weitergeben.

Foto:  Ele Busch


 

Uwe Dräger

„Mr. Hop“, Tanzlehrer Lindy Hop Swing & Balboa

Uwe DrägerUwe Dräger lebt in Berlin und tanzt seit 1990. Er machte seine Tanzlehrerausbildung im „BEBOP“, wo er 1993 zu unterrichten beginnt.
Seit 1999 Spezialisierung auf Lindy Hop und Balboa mit regelmäßiger Teilnahme an internationalen Swing-Workshops und Festivals u.a. in London, Paris, Toulouse, München, Herräng.  Zusammen mit Lotta brachte er zwei Jahre lang die Tänzer in „Clärchens Ballhaus“ zum Swingen. Seit 2008 Swing-Lehrer im „MAXIXE“.
Uwe beschäftigt sich intensiv mit unterschiedlichen Konzepten der Bewegungsvermittlung. Er ist Diplom-Bewegungspädagoge nach der Franklin-Methode® und hat Zusatzausbildungen in Fitness, Reha-Sport und Psychomotorik.

Foto:  Ele Busch


 

Gabi Jung

Tanzlehrerin Lindy Hop Swing & Balboa

Gabi JungGabi tanzt seit nahezu 20 Jahren und ihr Herz schlägt leidenschaftlich für den Swing. Der gesunde und harmonische Ablauf von Bewegung nimmt dabei eine sehr zentrale Rolle ein. Leise Töne im tänzerischen Miteinander, aber auch Humor und Fröhlichkeit, gepaart mit den vielen kleinen, oft jedoch unsichtbaren und bedeutungsvollen Dingen, die den Dialog zwischen den Tanzenden so einzigartig machen – der spielerische Umgang mit Kommunikation auf allen Ebenen also – genau das sind für die Bewegungspädagogin unerlässliche Basiselemente für die Lust an Bewegung und Tanz.

Foto:  Ele Busch


 

Katrin Reinke

Tanzlehrerin Lindy Hop Swing & Balboa

Katrin ReinkeTanzen macht glücklich! Tanzen bedeutet Katrin Freude an Bewegung, spaßvolle Kommunikation mit dem Partner und nahezu grenzenlose Kreativität. Vor allem will sie „Musik“ tanzen – so dass sich auch kleine, unspektakuläre Bewegungen im Paar als etwas Wunderbares anfühlen. „Die Musik ist euer bester Freund“ – das hören Katrins Schüler*innen immer wieder. Den Paartanz sieht sie als Möglichkeit mit dem Partner nonverbal zu kommunizieren und gleichzeitig das Gefühl zu haben, eine gemeinsame „Sprache“ zu sprechen. Begonnen hatte alles mit Ballettunterricht, Folklore- und Jazztanz. Seit 2001 tanzte sie Standard-/Latein in der Tanzschule bebop, in der sie seit 2007 auch unterrichtete. Viele Jahre schon tanzt sie leidenschaftlich Swing und seit etwa 4 Jahren mit steigender Begeisterung Balboa. Dafür sammelte sie Erfahrungen in verschiedenen Tanzschulen/Tanzstilen und auf internationalen Workshops.

Foto:  Ele Busch


 

Ahmed Jarad

Tanzlehrer Salsa

Ahmed JaradAhmed begann vor ca. zehn Jahren mit Salsa und war dem Tanz so verfallen, dass er über Monate nichts anderes in seiner Freizeit mehr tun konnte. Für ihn steht Salsa für Lachen, Spaß und Faxenmachen. Das perfekte Mittel um dem grauen Herbst und dem kalten Winter Paroli zu bieten – und Sommer und Frühling auf einer der vielen Open-Air-Tanzflächen zu verbringen. Er versucht beim Unterrichten ein Bewusstsein für die Figuren und Bewegungen zu vermitteln, damit diese nicht nur „abgetanzt“ werden, sondern als Teil eines Dialogs gezielt genutzt werden. Kubanische Salsa mit ihrer Freiheit, ihrem Witz und der Tradition eines Volkstanzes ist für ihn der Salsastil der Wahl.

Foto:  Ele Busch


 

Manuela Wolter

Tanzlehrerin Salsa

Manuela WolterManuela konnte schon als Kind nicht still sitzen bleiben, wenn irgendwo Musik spielte. Zunächst entdeckte sie den Bauchtanz für sich. Doch nachdem sie durch einen Zufall zur Salsa kam, war die Leidenschaft entfacht und sie wusste, dass das der Tanz ist, der ihrem Temperament entspricht. Sie trainiert seither intensiv bei verschiedenen kubanischen Tänzer*innen und unterrichtet seit einigen Jahren selbst Salsa, Bachata und Körperisolation. Ihr ist es wichtig ihre Leidenschaft für diesen Tanz und die Bewegungen an die Tanzschüler*innen weiterzugeben.

Foto:  Ele Busch


 

Mario Köppe

Mario KöppeAls kreativer Gestalter der inzwischen berühmt gewordenen Ballhaustouren ist Supermario gewiss nicht mehr aus dem MAXIXE wegzudenken. Schon als Jugendlicher ein leidenschaftlicher Tänzer, doch als es dann zu den ersten Jugendturnieren ging, wollte er sich den Spaß am tanzen nicht nehmen lassen. Sein Weg führte ihn nach Berlin und unweigerlich ins Maxixe, zunächst an den Tresen, aber auch in den Unterricht von Ele Busch. Über 15 Jahre tüfteln und basteln beide nun schon gemeinsam herum und sind DAS Leading-Team der Ballhaustouren. Obwohl er inzwischen in Regensburg lebt und arbeitet, organisiert er nach wie vor bravourös Reisen zu den Tanzmetropolen Europas. Dabei schafft er es mit seinem Know how, unerschöpflichem Organisationstalent und seiner Begeisterung für die Idee der Ballhaustouren, dieser bei uns fast untergegangen Kultur nachzuspüren und von Jahr zu Jahr immer mehr Menschen für die Besonderheit dieser Tanzreisen zu gewinnen.

Foto:  Ele Busch


                                                                                                                                              Das MAXIXE Team

reihe1

 

gruppe3